• Beauty is on the outside. Thin is beautiful you're not. Food is poison.
  • Bones are beauty, flesh is disfiguring.
  • Ana is there for you....when nobody else is. remeasure. reweigh. try harder
  • The only thing that matters is being thin.
  • 3 more pounds till i'm skinny, 3 more pounds and i win.
  • I want a perfect body I want a perfect soul
  • Skinny yet? not today
  • Not gonna eat today...not gonna eat tomorrow
  • Nothing tastes as good, as thin feels.
  • My body. My life. My choice.
  • I have the power to refuse.
  • Starve on.
  • Say it now and say it loud im anorexic and im proud!
  • Die einfachste Methode des Abnehmens ist Trennkost - man trennt sich von der Kost.
  • Mach keine Diät, die Du nicht Dein ganzes Leben lang durchhältst!
  • Patientin: "Wenn ich Ihre Diät befolge, beiße ich ins Gras." "Macht nichts, Gras hat nur acht Kalorien!"
  • Mach keine Diät, die hilft sowieso nicht. Nimm einfach ab.
  • Das Fasten ist die Speise der Seele. Wie die körperliche Speise stärkt, so macht das Fasten die Seele kräftiger und verschafft ihr bewegliche Flügel, hebt sie empor und läßt sie über himmlische Dinge nachdenken.
  • Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente.
  • Übergewicht beginnt im Kopf.
  • Nicht das viele Essen zwischen Weihnachten und Neujahr macht dick, sondern das zwischen Neujahr und Weihnachten.
  • Frauen und Windhunde müssen eine schmale Taille haben.
  • Ein fetter Bauch bringt keine zarten Empfindungen hervor.
  • Fett schwimmt oben.
  • Auch total verfettete und übergewichtige Mitmenschen haben immer noch einen straffen, ausgeprägten Muskel an ihrem Körper: Den Bizeps am Oberarm, mit dem sie ungezählte Male die Kühlschranktür öffnen.
  • Schlank macht übrigens alles – was man nicht ißt. "
  • Sind Kalorienbomben eigentlich gefährlich?“ "Natürlich, sie lassen Reißverschlüsse platzen!“
  • Meine Maße sind 90-60-90 - und dann kommt das andere Bein.
  • Die Waage ist ein Depressionsmesser.
  • Jedes Pfund geht durch den Mund!
  • Dein Körper ist das Gepäck, das du durchs Leben tragen mußt. Je höher das Übergewicht, desto kürzer die Reise.
  • Wie man sich füttert, so wiegt man.
  • Wir können auch schlank die dicksten Freunde sein.
  • Es sind die süßen Nahrungsmittel, die uns das Leben so sauer machen.
  • Es bringt nichts, den Bauch einzuziehen, wenn man auf der Waage steht.
  • Schlankheit gefällt wegen des besseren Anschlusses im Beischlaf und der Mannigfaltigkeit der Bewegung.
  • Eine gute Figur zu haben, ist ein Geschenk. Eine gute Figur zu machen, ist anstrengend. Eine gute Figur machen zu lassen, ist teuer.
  • Der Mund redet - der Körper spricht.
  • Ohne einen wohlorganisierten Körper keine Liebe.
  • Im 8. Jahrzehnt meines Lebens will mein Hirn manchmal Dinge, die mein Körper nicht mehr kann. Aber dann tröste ich mich, wenn ich sehe, daß manche Leute mit ihrem Körper Dinge tun, die sie nicht tun würden, wenn ihr Hirn funktionieren würde.
  • Der Körper ist das Haus der Seele. Sollten wir unser Haus nicht pflegen, damit es nicht verfällt?
  • Unser Körper, ja unser ganzes Leben ist nichts anderes als ein Spiegelbild unserer geistigen Situation, denn es ist der Geist, der den Körper formt und unser Schicksal bestimmt.
  • Der Geist hebt uns zum Himmel, das Fleisch drückt uns nieder zur Hölle.
  • Der Körper ist nur die äußere Hülle des Geistes. Er muß tun, was ihm der Geist diktiert.
  • Der Leib ist das Grab der Seele. Soma, sema.
  • Unser Körper ist das Werkzeug der Seele, damit diese in der materiellen Welt leben und etwas bewerkstelligen kann.
  • Unser Körper ist unser Garten, und unser Wille der Gärtner.
  • Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
  • Dein Körper ist die Wohnung deiner Seele - deine Wohnung ist der Ausdruck der Seele.
  • der Körper ist das Instrument auf dem unsere Seele spielt
  • Der Körper kann mehr als der Kopf ihm zutraut.
  • Der Körper ist ein Instrument in der Hand der Seele wie die Zange in der Hand des Schmiedes.
  • Wessen wir am meisten im Leben bedürfen ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind.
  • Die beste Motivation ist das eigene Wollen.
  • Ich selbst nur kann mich motivieren
  • In unserer Zeit muß man sich schon abnormal verhalten, um damit in der Norm zu liegen
  • Die wichtigste Schlankheitsregel lautet: Alles Gute ist schlecht.
  • Die Kunst des Lebens besteht darin, sich selbst unter Kontrolle zu haben.
  • Gewalt über den Willen gibt auch Gewalt über den Körper.
  • Macht beginnt mit der Macht über sich selbst.
  • Nur der ist frei, der sich selbst beherrscht.
  • Ringe nach voller Herrschaft über dich selbst, über deine geistigen Schwächen und leiblichen Mängel. Beginne mutig diesen Kampf - auf welcher Stufe des Lebens auch immer du dich befinden magst - es ist nie zu spät.
  • Man soll vielmehr nur alles vermeiden, was unwürdig, was gemein ist; man soll sich nie vergessen, immer auf sich und andere acht haben, sich nichts vergeben, andern nicht zu viel, nicht zu wenig tun, durch nichts gerührt scheinen, durch nichts bewegt werden, sich niemals übereilen, sich in jedem Momente zu fassen wissen, und so ein äußeres Gleichgewicht erhalten, innerlich mag es stürmen, wie es will.
  • Wer die Gewalt über sich verliert, überläßt sie anderen.
  • Der Mensch ist Mensch, weil er Selbstbeherrschung üben kann und nur insoweit als er Selbstbeherrschung übt.
  • Selbstbeherrschung ist eine unschätzbare Eigenschaft.
  • Niemand ist frei, der sich nicht beherrscht.
  • Wer selber sich besiegt, ist allen überlegen; Denn, wandelt selbstbeherrscht ein solcher allerwegen,
  • Der ist stark, der über seine Begierden herrschen kann.
  • Weiche nicht von dem Pfad ab, den du als den richtigen für dich empfindest, auch wenn die Gefahr besteht, daß du immer wieder Menschen verlierst die du liebst, nur weil ihnen der Mut fehlt dir auf dem oft dornigen Pfad zu folgen und sie statt dessen lieber den breiten bequemen Weg wählen.
  • Der schwerste Sieg, aber auch der wichtigste, ist der Sieg über sich selber.
  • So weit deine Selbstbeherrschung geht, so weit geht deine Freiheit.
  • Schau in den Spiegel und such die 7 Fehler.
  • Antworten findet man im Spiegel.
  • Für den Stärkeren hält man denjenigen, der seine Schwächen am besten zu verbergen weiß.
  • Die Starken lachen selten auf dieser Erde, aber sie zeigen es auch nicht durch Tränen, wenn wir andern ihnen weh getan haben.
  • Für einen starken Menschen ist es oft sehr schwer, seine eigene Stärke zu ertragen.
  • Wer seinen eigenen Weg geht, dem wachsen Flügel.
  • In einem Zustand der vollkommenen Schwäche und Verwundbarkeit, vermag man erst dann zu beweisen wie stark man wirklich ist.
  • Versuchungen und Trübsal sind der Prüfstein, der den ganzen Wert des Menschen entscheidet.
  • Alles ist Versuchung für den, der sie fürchtet.
  • Es gehört zu den Unvollkommenheiten unseres Wesens, daß wir erst durch den Gegensatz hindurch müssen, um zu erreichen, was wir erstreben.
  • Ungenügende gibt es genügend.
  • No Body is perfect.
  • Verlorene Jahre, in denen ich versuchte, so zu sein, wie sie mich nicht haben wollten.
  • Es ist eine Schande für den Löwen, vor einem Fuchs zu weinen.
  • Wir müssen stärker werden, ohne je unsere Zärtlichkeit zu verlieren.
  • Fest und stark ist nur der Baum, der unablässig Winden ausgesetzt war, denn im Kampf festigen und verstärken sich seine Wurzeln.
  • Ich weiß… ich bin ja so stark… niemanden enttäuschen… geräuschlos ersticken und lauthals lachen.
  • Eine Eiche und ein Schilfrohr stritten über ihre Stärke. Als ein heftiger Sturm aufkam, beugte und wiegte sich das Schilfrohr im Wind, um nicht entwurzelt zu werden. Die Eiche aber bleib aufrecht stehen und wurde entwurzelt.
  • Das sind die Starken, die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen und andere glücklich machen.  
  • Es gehört mehr Kraft zum Leiden als zum Tun, mehr Stärke zum Entbehren als zum Genießen.
  • Ich hab einen guten Diätplan: Ich esse gar nichts. Und wenn ich kurz davor stehe, in Ohnmacht zu fallen, dann esse ich einen Käsewürfel.
  • Man hat nur eine Chance, wenn man hübsch ist.... und dünn ist! Sonst ist man praktisch Luft!
  • Ich will so aussehen wie diese Frauen. - Das sind keine Frauen, das sind Models!
  • Du könntest echt Model werden.... Schade, dass du nicht sexy bist.
  • Die große Bedeutung des Schmetterlings liegt in der Metamorphose. Die Larve, bzw. Raupe wird zur Puppe, die sich nunmehr in Schönheit verwandelt.
  • Kennen sie nicht den Spruch "Schönheit liegt im Auge des Betrachters"? - Schon, aber kennen sie nicht das Lied "Wer hat die Elefanten rausgelassen"?

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung